Training

Ursprünglich hieß die Abteilung Jiu-Jitsu-Club Nettlingen. Ewald Winkler (DAN Grad im Judo, Jiu-Jitsu und Karate) stellte vor mehr als 4 Jahrzehnten aus diesen Kampfsportarten ein Programm zusammen, welches effizient für die Selbstverteidigung eingesetzt werden konnte. Im Lauf der Zeit setzten die unterschiedlichen Trainer immer wieder Akzente in ihren Schwerpunkten, der somit mal mehr zum Judo, mal mehr zum Karate verlagert wurde, ohne das Kerntraining je zu vergessen. Da die Trainer bzw. Übungsleiter der letzten Jahre immer mehr zum Karate tendierten und diese Kampfkunst auch in anderen Vereinen ausübten, wird mittlerweile auch mehr auf diese Kampfsportart gesetzt. Nichtsdestotrotz bestimmen immer noch Techniken aus dem ursprünglichen Programm im wesentlichen die Prüfungsordnung und sollen auch weiterhin nicht in Vergessenheit geraten. Nach einem Aufwärmtraining kommt in der Regel ein Part mit Fallübungen auf der Matte, einige gemeinsame Techniken auf der Matte und anschließend Aufteilen in Gruppen nach den entsprechenden Gurtgraden. Es werden sowohl Karatetechniken (Kihon, Kumite, Kata), als auch Übungen aus dem Jiu Jitsu, wie z.B. Würgeabwehren oder Armhaltegriffe und vieles mehr trainiert. Das Training ist sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Kinder trainieren in der Kindersparte und werden, wenn der Wechsel möglich ist, behutsam in die Erwachsenensparte eingeführt.